Rezension - Skin

26 April 2016

                Das Lied der Kendra


Autor/in: Ilka Tempke
Verlag: Penhaligon
Seitenanzahl: 480
Preis: HC 19,99€ / Kindl 15,99€
ISBN: 978-3-7645-3143-0
Erscheinungsdatum: 25.04.2016
Leseprobe vom Verlag: hier
Hier kaufen: Amazon
Auch in deiner Buchhandlung erhältlich




Inhalt

Eine Tierhaut zu tragen bedeutet für den Stamm der Caer Cad alles: Sie steht für den Glauben der Menschen, für ihre Vorfahren, für ihr Land. Nur die vierzehnjährige Waise Ailia hat niemanden, der ihr eine Haut hätte vererben können, und ist damit eine Außenseiterin bis sie durch eine geheimnisvolle Begegnung auf den Weg geführt wird, der ihr seit jeher vorherbestimmt ist. Sie soll zur Kendra werden, zur größten Wissenshüterin des alten Glaubens. Für Ailia beginnt eine Reise in eine ihr unbekannte Welt, wo sie nicht nur ihrer großen Liebe begegnet, sondern ihr Land auch vor einer großen Gefahr retten muss... Quelle: Amazon

Meine Meinung

Über das Cover lässt sich wirklich nicht streiten, es ist wunderschön und der Farbverlauf passt perfekt. Ich habe es in der Verlagsvorschau gesehen und mich sofort darin verliebt, das können die Coverkäufer sicher gut nachvollziehen.

Um mich in das Buch einzulesen habe ich über 100 Seiten gebraucht und auch danach war ich eher stiller Beobachter als gefesselter Leser. Alles wird aus der Sicht von Ailia erzählt. Sie ist wissbegierig und will unbedingt erfahren von welcher Haut sie abstammt. Ohne fühlt sie sich nicht vollständig und laut den Gesetzen des Dorfes ist sie deswegen nur halbgeboren. 

Der alte Glaube der Caer Cad besagt das die Mütter über alles stehen. Nicht die Frauen die die Kinder auf die Welt bringen sind die Mütter sondern die Göttinnen selbst tragen diesen Titel. Bei den Müttern bekommt man das Wissen gelehrt nachdem sich Ailia so sehnt aber ohne Haut darf sie diesen Weg nicht einschlagen. 

Irgendwann trifft sie den wunderbaren Jungen Taliesin der ihr Herz einnimmt und bei dem es mich immer gefreut hat etwas über ihn zu lesen. Auch die anderen Charakter konnten mich mehr für sich einnehmen als Ailia. Am liebsten war mir Heka die ins Dorf kam um nach Arbeit zu suchen. Sie ist in dem Buch die böse aber für mich war sie der stärkste Charakter der Geschichte.

Ailia ist neugierig, stark und doch manchmal so gefühlskalt das ich mir das Würgen regelrecht verkneifen musste. Es gab einige Szenen die für mich viel zu brutal und unnötig waren, ein paar davon waren regelrecht verstörend, das ich das Buch sogar fast abgebrochen hätte. Mir hat es ständig vermittelt das niemand etwas wert ist der seine Herkunft nicht kennt und das war nicht nur langatmig sondern auch ernüchternd. Es wurde so auf die Suche nach der Haut gepocht das ich es irgendwann nicht mehr lesen konnte. 

Fazit

Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen und deswegen kann ich es auch nicht weiterempfehlen, die Story war für mich oft unnötig brutal und teils einfach zu abstrakt verstrickt. Für Fantasy-Fans, die über die genannten Dinge hinwegschauen können, ist es vielleicht lesenswert sich ein eigenes Bild darüber zu machen. 






Ein herzliches Dankeschön an den Penhaligon Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hi :D
    Echt schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat, vom Inhalt her klingt es wirklich sehr interessant! Wenn manche Szenen wirklich so brutal sind wie du sagst hätte ich es sicher nicht weiterlesen können, ich hasse solche überflüssigen Szenen!
    Wenigstens schaut das Buch auf deinem Regal sicher super aus :D

    Liebe Grüße
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tamara,

      ja echt schade ich habe definitiv mehr erwartet aber es gab Szenen bei denen ich regelrecht verstört war und dachte, das ist doch nicht ihr ernst das habe ich sicher falsch gelesen, leider war das nicht der Fall. Ich bin froh das ich es durchgeschafft habe und werde es trotz schönem Cover sicher ganz bald aus dem Regal verbannen. Schlechte Bücher fliegen bei mir ganz schnell raus dafür ist mir der Platz zu schade :/

      Liebste Grüße,
      Tinker

      Löschen
  2. Hii Schwesterchen♥
    oh man, echt doof das dir das Buch nicht gefallen hat, vor allem es von außen eigentlich echt schön ist. Hoffentlich wird das nächste Buch besser♥

    Grüßchen
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo mein liebstes Schwesterherz,

      ja richtig schade, ich hab dir noch vorgeschwärmt das es bei dem Cover und dem Klappentext sicher gigantisch wird aber naja. Ich lese gerade den dritten Teil von Black Dagger und er ist sooo gut, dachte echt schon ich stecke in einer Leseflaute wenn ich mit dem Buch fertig bin :/

      Knutsch dich

      Löschen
  3. ach schade, deine Rezension ist ja ziemlich ernüchternd! aber das Cover sieht ect toll aus :))

    dickes Bussi,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebes,

      ja leider fand ich es wirklcih nicht toll aber die Meinungen gehen da sehr auseinander. Ich scheine eine der wenigen zu sein die es nicht mag.

      Liebste Grüße,
      Tinker

      Löschen
  4. Hey!
    Ich hatte mir auch überlegt, das Buch zu lesen, hauptsächlich wegen dem Cover ;)
    Aber naja, mal sehen. Deine genannte Kritikpunkte sind nämlich genau die, die mich bei (High)Fantasy Büchern auch immer am meisten stören... :/
    Viele liebe Grüße, Ambria <3<3<3:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebes,

      bei dir würde es mich wirklich interessieren wie es dir gefällt weil ich fast glaube das du bei den gleichen Stellen entsetzt wärst. Dann hätte ich endlich jemanden zum austauschen und verfluchen *hust* Okay das ist nicht die beste Motivation von mir für dich aber wenn du es liest dann kannst du gerne bescheid geben ^^

      Viele liebe Grüße,
      Tinker

      Löschen
  5. Heii Tinker

    Dieses Cover hat sofort meine Aufmerksamkeit geweckt und so konnte ich nicht anders als deine Rezension dazu zu lesen! Schade dass es dir nicht gefallen hat, ich bin auch kein grosser Fan von brutalen Fantasy Geschichten aus diesem Grund, wird dieses Buch wohl auch nichts für mich sein.

    Dein Blog gefällt mir wirklich sehr gut und jetzt brauchst du nur noch 1 Person um die 100 Follower zu knacken!! Das schaffst du sicher bald :) freue mich schon auf weitere Rezensionen von dir und hoffe, dass deine aktuelle Lektüre besser ist als Skin.

    Liebe Grüsse
    Denise
    http://bibliomanie2.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Denise,

      tut mir leid für die späte Rückmeldung ich lag völlig flach mit einer fiesen Erkältung. Ich war auch total enttäuscht von dem Buch, das Cover und der Klappentext haben mich völlig überzeugt aber der Inhalt war wirklich gar nicht meins und ich habe das Buch auch gleich aus meinem Regal verbannt und verschenkt.
      Freut mich das es dir hier so gut gefällt und ich kann es selbst noch nicht fassen das mir 99 tolle Menschen folgen die sich mein Geschreibsel durchlesen ^^

      Viele liebe Grüße,
      Tinker

      Löschen
  6. Ich nochmal... weißte doch ein Kommentar von mir kommt selten allein. *lacht* ... Gott war der schlecht. :D
    Also mir gehts da ja wie dir. Ich hab "Skin" gesehen und BÄHM... verliebt. :D Allerdings bin ich bisher trotzdem nur drum herum geschlichen, weil ich nicht zu 100% überzeugt war. Aber die Rezi klingt für mich echt vielversprechend... ich weiß, kaum zu glauben. o.O Ich bin jetzt echt neugierig, na mal sehen ob das Buch einziehen darf. :D
    Eine tolle Rezi, wirklich schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat. :-/

    Ganz liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir war das Buch echt zu viel und ich hab es direkt verbannt und weiter gegeben. Passiert selten aber kann vorkommen. Da du es blutig magst könnte es wirklich was für dich sein. Bei mir ging es echt an die Substanz und ich frage mich bis heute wie ihc es geschafft habe das Buch zu beenden. Im Nachhinein ärgere ich mich darüber 2 Sterne vergeben zu haben. Ich sag mir jetzt die ganze Zeit das eins fürs Cover ist und eins für mein Durchhaltevermögen. Wäre aber wirklich interessant zu wissen was du dazu sagst! Ich finde Horror, Thriller und Psychospielchen zwar cool aber das Buch ist teils echt gestört *hust* bööööse Worte...

      Liebst, Jenny

      Löschen

Freue mich sehr über euer Feedback