Rezension - In einer anderen Welt

20 September 2016




Autor/in: Jo Walton
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl: 416
Preis: Broschiert 9,99€ / eBook 9,99€
ISBN: 978-3-7341-6068-4
Erscheinungsdatum: 15.08.2016
Leseprobe: Blanvalet
Hier kaufen: Osiander / Blanvalet
Auch in deiner Buchhandlung erhältlich!



Inhalt

Morwenna ist auf der Flucht vor der Erinnerung an den Tod ihrer Zwillingsschwester. Nun muss sie auch noch ihre Heimat, das märchenhafte Wales, verlassen und damit ihre einzigen Freunde. In einem Mädcheninternat hofft sie, wieder zu sich selbst zu finden, doch die Schülerinnen machen es ihr alles andere als einfach. Verzweifelt greift Morwenna daher zu der Magie, die sie seit ihrer Kindheit begleitet, und zu ihren Büchern. Denn diese öffnen Tore zu anderen Welten – und das nicht nur im übertragenen Sinne … Quelle: Blanvalet

Meine Meinung

Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig auf das Buch gemacht und ich hatte so richtig Lust wieder in eine Internatsstory einzutauchen. Das erste Kapitel war vielversprechend und beginnt aus einer  Rückblende von Morwenna und ihrer Zwillingsschwester. Schnell wurde mir jedoch klar das es nicht die typische Schulgeschichte wird.

Morwenna flüchtet vor ihrer Mutter und trauert gleichzeitig um ihre Schwester. Da sie nicht mehr bei ihren Großeltern wohnen kann muss sie zu ihrem Vater Daniel ziehen den sie seit Babyalter nicht mehr gesehen hat. Dieser hat selber Probleme und wohnt bei seinen 3 Schwestern die alle von dem Internat schwärmen auf das sie bald gehen soll. 

Die Protagonistin Morwenna erzählt alles aus der Ich-Perspektive in dem sie Tagebuch schreibt, dadurch wurde es schnell zäh und langweilig. Wöchentlich liest sie ca. 10 Bücher von denen ich so gut wie keines kannte und die ständigen Anspielungen darauf waren irgendwann richtig nervig. Ihren großen Familienstammbaum beschreibt sie Detailgenau auch wenn sich mir, nach beenden des Buches, immer noch nicht erschließt wieso sie das getan hat. Schön ist das sie an Magie glaubt und versucht diese überall zu sehen und für sich das Positive daraus zieht. 

Ihr Internatsalltag ist fast immer der gleiche, sie geht in die Schule, blockt böse Kommentare ihrer Mitschüler ab indem sie ihnen böse Blicke zuwirft, geht in die Schulbibliothek oder in den Bücherladen. Der Ablauf wiederholt sich täglich und wird nur durch die Magie oder die Briefe an ihre Familie geändert. Wie sie die Magie sieht und beschreibt ist wirklich schön geschrieben und die Abschnitte gefielen mir an dem Buch am besten. 

Bis zum Schluss habe ich gehofft das die Angst bezüglich ihrer Mutter aufgeklärt wird aber leider blieb das offen. Mich hätte es sehr interessiert warum sie vor ihr geflohen ist und was der Tod mit ihrer Schwester damit zu tun hatte. Als gäbe es ein Vorgängerbuch von dem ich nichts wusste. Auch richtige Dialoge haben gefehlt und ich bin nicht in die Geschichte gekommen. Nebencharaktere waren zwar gegeben aber so undurchsichtig das ich nichts über sie zu erzählen weiß. 

Fazit

Leider kann ich nicht nachvollziehen warum das Buch renommierte Preise abräumen konnte, an mir ist es völlig vorbeigegangen abgesehen von den erzählungen über die Magie.  





Ein herzliches Dankeschön an den Blanvalet Verlag zur Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hi du

    Das Cover hat mich auch sofort angesprochen, kann aber natürlich daran liegen, dass du ein wirklich cooles Foto gemacht hast davon!
    Nachdem ich die Inhaltsangabe angefangen hab zu lesen war ich mir kurzzeitig nicht sicher, ob es vielleicht der zweite Teil einer Reihe ist! Klingt als hätte sich der Hauptteil der Geschichte abgespielt bevor das Buch überhaupt angefangen hat.
    Wie du beschreibst zieht sich das ja durch die ganze Geschichte, echt schade! Es klingt auch nicht so als hätte das Buch einen tatsächlichen Inhalt. Was ist der *Sinn* der Geschichte? ^^
    Ich werde nach deiner Rezension auf jeden Fall die Finger von dem Buch lassen!

    Auf meinem Blog gibt es übrigens gerade ein Gewinnspiel :D

    Liebe Grüße
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebes,

      danke für das Kompliment <3 Das Buch sieht aber auch in echt so schön aus.
      Den Sinn hinter der Geschichte hab ich auch nicht verstanden oder er ist völlig an mir vorbeigerauscht... Ich denke ich werde auch keine weiteren Bücher von der Autorin lesen, dafür hat mir der Schreibstil zu wenig gefallen.
      Bei deinem Gewinnspiel schau ich gleich mal vorbei ^^

      Liebst, Tinker

      Löschen

Freue mich sehr über euer Feedback